Tachobeleuchtung auf LEDs umstellen


Hier findet ihr Anleitungen zum Umstellen der Tachobeleuchtung auf LED´s bzw. Änderung der Tachobeleuchtungsfarbe mit entsprechenden LEDs.


Digitaltacho


Werkzeug


Lötkolben (inkl. Zinn und Flussmittel),
Schrumpfschläuche,
LEDs,
Widerstände für die LEDs für 12V,
Schraubenzieher in versch. Größen,
120er Schleifpapier (1 Bogen sollte genügen)


Vorbereitung der LEDs


Ich habe viel experimentiert und die LEDs verschiedenartig abgeschliffen. Am besten (also der größte Abstrahlwinkel) ist es, wenn man die LEDs vorne flach abgeschleift und Oberfläche rundrum milchig angeschleift.

Danach wird, je nach dem welchen Weg man gehen will, an jede LED einen Widerstand anlöten und mit Schrumpfschlauch versehen. Dabei empfiehlt es sich, den Widerstand immer am selben Ende einer LED anzulöten; so habe ich z.B. meine immer am längeren Draht angelötet, da ich so auch nachher noch weis, wo welcher Pol ist.


Vorbereitung der Tachoeinheit


Um der Anleitung besser folgen zu können, legt man sich den Tacho am besten in dieser Position vor sich - die Steckerbuchsen immer nach vorne links:


Als nächstes entfernt man die markierten Schrauben:


Danach kann die vordere Blende abgenommen werden:

Weiter die markierten Schrauben herraus drehen:

um den hinteren Deckel abnehmen könnt. Dieser ist zusätzlich mit zwei Nasen gesichert.
und

Hier ohne dem hinteren Deckel:


Als nächstest werden diese Schrauben gelöst (vielleicht sind es an dieser Platine noch 3mehr)

Vor dem Abnehmen der Platine, die Stecker abziehen - dabei unbedingt sich die Steckerpostitionen merken oder makieren!

Danach muss die obere Platine abgenommen werden, um an die Folien zu kommen, die im Original grün ist.
Dazu die makierten Schrauben lösen:

...sowie die Platine
des Ecometers...



...und der Uhr!

Beim Abnehmen der weißen Abdeckung, sorgfälltig auf diese "Streifen" aufpassen und sich deren Position merken:


Zu den nun zugänglichen Farbfolien.
Da sie wichtig für den Streueffekt des Lichtes sind, sollte man diese nicht einfach weglassen. Am besten nimmt man die Folien runter und schleift sie mit einem feinkörnigen Schleifpapier (400er) ab, bis die grüne Farbschicht weg ist (s.links).
Anschließend die Platinen einsetzten und anschrauben, sowie die internen Stecker an deren korrekte Position einstecken.


Verlöten der LEDs


1. Variante:

Die LEDs samt Widerstand in die Originalfassungen zu löten, was eine Fummelarbeit ist.
Vorteil: Die Möglichkeit, alles wieder in den Orginalzustand zu bekommen ist noch am höchsten.
Nachteil: Es dauert sehr lange und ist eine Fummelarbeit, wenn man sonst nichts kaputtmachen will.

2. Variante:

Jede LED mit eigenem Widerstand direkt auf die Platine zu löten.
Vorteil: Geht am schnellsten. Nachteil: Lässt sich schwer in Originalzustand zurückversetzen.

3. Variante:

Man unterbricht die Leiterbahn der Platine für die Beleuchtung, lötet dort einen Widerstand ein und lötet die LEDs allein in die Originalfassungen.
Vorteil: Ihr könnt Fassungen mit verschiedenfarbigen LEDs anfertigen, die man dann nur noch austauschen müsst, um die Farbe des Tachos zu ändern.
Nachteil: wenn man die Leiterbahnen falsch unterbrecht oder falsch lötet, ist der Tacho futsch.


Vorerst sei auf die 2. Variante eingegangen, da ich nach selbriger meinem Umbau durchgeführt habe. (Eine Anleitungen für die anderen 2 Möglichkeiten folgen)!

zu Variante 2:

Beim Anlöten der vorbereiteten LEDs an die Platine auf die richtige Polung der LED´s achten - werden sie falsch eingelötet, werden sie nicht leuchten! Die LEDs soweit versenken, daß sie mit dem Sockelboden (der LEDs) gerade so mit der Platine ebenstehen.

Hier sind alle 14 Lampenschächte die für die Beleuchtung zuständig sind in Blau eingezeichnet:

Sind die LEDs eingelötet, im Fahrzeug eine Funktionsprüfung durchführen und so die einwandfreie Funktion aller 14 LEDs prüfen. Sollte eine oder mehrere ihren Dienst versagen, die korrekte Polung der LEDs prüfen und ggf. neu Einlöten bzw. gegen andere ersetzten.
Ist die Funktion aller sichergestellt, den Tacho in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen setzten.


Beispielfotos nach erfolgreicher Umrüstung




Alle Angaben ohne Gewähr! Die Haftung ist ausgeschlossen!

Vielen Dank an CBurn der uns diesen Beitrag verfasst und zur Verfügung gestellt hat.



zurück zur Übersicht

@2000-2006 by eric & shar